FaceCash – Die Kreditkarte von morgen, die Sammelherzen überflüssig macht

Mit dem Projekt FaceCash hat Aaron Greenspan die Kredikarte von morgen vorgestellt. Warum von morgen? Die Kreditkarte wandert zukünfitg direkt in das Mobile Device. In der App, die dafür benötigt wird, werden zunächst die Bankdaten bzw. Kreditkartennummer eingetragen, woraus dann ein Profil mit einem entsprechenden Barcode generiert wird. Zur Authentifizierung wird zusätzlich ein Foto eingefügt. Geht man einkaufen, so wird statt der Pin Eingabe oder irgendwelchen lästigen Unterschriften, die ohnehin von keinem/r Kassierer/in dieser Welt überprüft werden, einfach das Smartphone über den Barcode Scanner gezogen und der Einkauf ist bezahlt. Des Weiteren kann dieses System auch in Cafeterien oder Self-Service Restaurants sehr gut zum Einsatz kommen, was im beigefügten Video anschaulich dargestellt ist.
Für alle Unternehmer, die sich jetzt sicher fragen werden, ab wann sie diese Technik in ihrem Laden haben sollten/müssen, bleibt zunächst festzuhalten, dass momentan lediglich in Kalifornien eine Probephase mit mehreren Händlern durchgeführt wird.
Dennoch bin ich der Meinung, dass dieses System absolut massentauglich ist und bei der stetig wachsenden Verbreitung der Smartphones auch hierzulande in absehbarer Zeit seinen Siegeszug antreten wird. Interessant könnte ein mögliches, dahinter liegendes System in Form des Payback Punktesystems sein.


Aaron Greenspan demonstriert “FaceCash”

Sofern man seinem Kunden entsprechende Treuepunkte anbietet, die in der App beim Einkauf gleich abgespeichert werden und dann entweder unmittelbar beim nächsten Einkauf verrechnet oder möglicherweise in einem Onlineshop zur Zahlung verwendet werden können, kann mit kleinem Aufwand eine durchaus beträchtliche Kundenbindung geschaffen werden. Das Erfolgsmodell Payback hat den Effekt eines solchen Instrumentes verdeutlicht. Dabei steht der Komfort des Kunden im Vordergrund, denn dieser muss weder für irgendwelche Kunden- noch Punktekarten im Laden angesprochen und begeistert werden, noch die heiß geliebten Sammelherzen bei Rewe und Co. in sein Stickeralbum einkleben, um dann bei der nächsten WMF Aktion eine neue Bratpfanne sein Eigentum nennen zu können. Auch das Image eines innovationsfreudigen Unternehmens kann dadurch positiv beeinflusst werden.

Als angenehmer Nebeneffekt ist es dem Anbieter möglich, ein genaues Kundenprofil zu erstellen. Denn dank diverser Tracking- Tools lässt sich schon heute fast alles über den Kunden und damit einhergehende Neigungen und Präferenzen rausfinden. Sofern FaceCash als Teilapplikation in bestehende Apps (mobiler Onlineshop und/oder digitale Prospekte) eingebunden wird und durch Verknüpfung mit den Social Media Plattformen der Multiplikatoreffekt sicher gestellt wird, kann eine komfortable „All-in-One“ Lösung geschaffen werden.

Wir werden an dieser Stelle weiter über FaceCash berichten, da das Potenzial des Mobile Payment, über das erst vor kurzem an dieser Stelle berichtet wurde, ohnehin riesig ist und dadurch zusätzlich an Bedeutung gewinnen wird.

Für das iPhone kann die App hier runtergeladen werden.

Autor: Nico Wohlgemuth

alli arjuna online buy alli 60mg buy alli orlistat online alli tabletten online bestellen buy alli diet farmacia online comprar alli comprar alli online buy alli from canada cheap alli pills free delivery can you purchase alli in canada alli online europe buy alli express