The Social Network – Facebook erobert auch das Kino

Wer sich mit Social Networks beschäftigt – und das ist ja laut neuster Studien jeder zweite Mensch mit Internetzugang – wird vielleicht schon gehört haben, dass es sich Columbia Pictures (Sony) nicht nehmen lassen hat, unter der Regie von David Fincher (Fight Club, Panic Room, Benjamin Button) die Geschichte hinter unser aller Facebook zu verfilmen. Der Facebook Film trägt den unspektakulären Titel “The Social Network”. Die Story liefert der 2009 erschienene Roman “The Accidental Billionaires: The Founding of Facebook” von Ben Mezrich (Partnerlink). Dieser behauptet die Entstehung eines der erfolgreichsten Onlineunternehmen aller Zeiten mit Hilfe von duzende Interviews, Originaldokumenten und Unterlagen aus Gerichtsverfahren rekonstruiert zu haben. Außerdem studierte Mezrich 2003 zur gleichen Zeit in Harvard wie Facebook-Gründer Marc Zuckerberg.

Dieser ist übrigens nicht besonders angetan von der Tatsache, dass sein Leben nach nur 26 Jahren schon auf die Leinwand kommt. In einem Interview sagte er kürzlich, er habe immer gehofft, das niemand zu seinen Lebzeiten einen Film über ihn machen würde. Verständlich, immerhin gilt Zuckerberg nicht grade als Rampensau und wirkt häufig bereits bei harmlosen Interviews angespannt.

Im Film wird er übrigens vom relativ unbekannten Schauspieler Jesse Eisenberg gespielt, was wohl mit der offensichtlichen äußeren Ähnlichkeit zu tun haben dürfte. Außredem spielt Justin Timberlake in einer Nebenrolle den Mitbegründer von Napster und späteren Facebook Vorstand Sean Parker.

Das die Hintergründe um die Gründung des fast 500 Millionen Nutze zählenden Netzwerkes einigen Stoff für Hollywood bieten, wurde erst vor wenigen Tagen wieder bestätigt. Ein Mann namens Paul Ceglia behauptet ihm stünden 84% von Facebook zu nachdem er in 2003 einen entsprechenden Vertrag mit Zuckerberg ausgehandelt habe. Der Fall wird nun von einem New Yorker Gericht bearbeitet.

Ungeachtet dessen wird der Film bei uns wohl am 7. Oktober in die Kinos kommen. Offiziell sagt Facbook übrigens es sei ein Film der auf “Übertreibungen basiert, die so nie passiert sind”. Der Untertitel der auf 40 Millionen Dollar geschätzen Produktion lautet passenderweise “You don’t get to 500 million friends without making a few enemies!” (Du schaffst es nicht 500 Millionen Freunde zu bekommen ohne dir ein paar Feinde zu machen!)

Wer sich selber ein Bild davon machen möchte, hier nun die ersten beiden Trailer. Der zweite ist vor etwas mehr als einer Stunde erschienen. Also druckfrisch!

Wie ist eure Meinung zum Facebook Film? Interessante Story oder der Versuch einen Hype zu Geld zu machen?

Autor: Alex Wagner

0
alli arjuna online buy alli 60mg buy alli orlistat online alli tabletten online bestellen buy alli diet farmacia online comprar alli comprar alli online buy alli from canada cheap alli pills free delivery can you purchase alli in canada alli online europe buy alli express