Gangster, Diamanten und eine iPhone-App

[Promo Codes]

Vor wenigen Monaten haben wir hier über die Kurzfilm-App “Ein Paar” berichtet. Schon damals war der zweite Kurzfilm der Braunschweiger Amateurfilmer Marcus Morczinietz, Lorenz und Johannes Maurer abgedreht und in der Nachbearbeitung. Seit gestern ist der Film, wie schon sein Vorgänger, im App Store zum Download verfügbar.  Wir haben uns nicht nur den Film angeschaut, sonder auch die App unter die Lupe genommen und uns mit App-Entwickler Florian Kalsen und Regisseur Johannes Maurer unterhalten. Am Ende gibt es dieses Mal 10 Promocodes für die iPhone App und 5 Codes für die iPad Version zu gewinnen.



Henning Reichrath und Gerd Niele

Nachdem ihr Film “Ein Paar” im letzten Jahr nicht nur bei der eigenen Fangemeinde, sondern auch bei dem ein oder anderen Amteur-Filmfestival gut ankam, stand für die Nachwuchsfilmer  fest, dass es ein neues Projekt geben muss. “Es geht um Gangster und Diamanten.” verriet uns Johannes Maurer bereits im Dezember, als die Dreharbeiten gerade seit ein paar Tagen beendet waren. Das Team und die Technik wurde diesmal deutlich aufgestockt. Zwei Personen kümmerten sich alleine um die Tonaufnahmen und die dazugehörige Technik. Für die Hauptrollen konnte, neben dem schon in “Ein Paar” überzeugenden Schauspieler Hennig Reichrath, auch noch der Theaterschauspieler Gerd Niele verpflichtet werden.

“Den letzten Film haben wir mit sehr einfachen Mitteln gedreht. Die Nikon D90, mit der wir damals gedreht haben, lässt sich so gut wie gar nicht manuell steuern und nimmt mit 30 Bildern / Sekunde auf. Um das auszugleichen muss man ganz anders mit Licht umgehen, als das normalerweise möglich wäre. Damals gab es noch keine andere videofähige DSLR (Digitale Spiegelreflex). Das hat sich inzwischen geändert und die neuen Geräte (wir haben jetzt mit einer EOS 7D gedreht) lassen einem sehr viel mehr kreativen Spielraum. Das Set war deutlich komplexer und aufwändiger, wir waren mehr Personen am Set um überhaupt alles schaffen zu können, und letztlich war auch das Budget deutlich höher.” Wie viel genau, wollte Maurer dann natürlich nicht verraten.

Die Story

Der Film erzählt die Geschichte eines Ex-Häftlings, der nach langer Haft endlich nach Hause kommt. Doch anstatt seinen Lebensabend in Ruhe verbringen zu können, fühlt er sich Tag und Nacht beobachtet. Lediglich zu seinem Sozialarbeiter der ihn nach der Haft unterstützen soll, hat er Vertrauen und offenbart ihm sein größtes Geheimnis…

“DaCapo ist witzig, spannend und überraschend. Aber auch bei diesem Film explodiert nichts, es gibt keine richtigen Verfolgungsjagden (nur eine halbe) und auch kein Blut. Trotzdem ist der Film lebhaft und die Kamera bewegt sich mehr. Beim Dreh mit einer Spiegelreflex sind schnelle bewegte Szenen (leider) noch ziemlich schwierig. Diese Kameras leiden unter dem sogenannten “Rolling Shutter“-Problem. Der Chip wird Zeile für Zeile ausgelesen, dadurch stehen bei schnellen Schwenks vertikale Linien plötzlich schräg. Außerdem bin ich eh kein Fan von dieser Bourne-4-Kameraführung, bei der immer alles wackelt und kaum eine Einstellung länger als eine Sekunde ist. Wenn ein Film eine gute Geschichte erzählt, ist er auch ohne diese Effektheischerei spannend.”

Die Navigation der App ist an ein klassisches DVD-Menü angelehnt

Die App

Ganze 224MB misst die App mit dem Namen “DaCapo – Der Film”, die seit gestern Abend im App Store zu finden ist. Zwar gibt es dieses Mal neben dem Hauptfilm keinen versteckten Bonus-Film wie in der “Ein Paar”-App, dafür ist ein 7-minütiges Making Of mit an Board. In diesem ist nicht nur zu sehen, wie viel Spaß man beim Dreh von Filmen zu haben scheint, außerdem werden auch die musikalischen Talente der Hauptdarsteller deutlich.

Neben einer Bildergalerie mit Fotos vom Set, sind außerdem auch wieder das komplette Drehbuch sowie Presseartikel aus regionalen Tageszeitungen enthalten.

Drei Tage hat Florian Kalsen an der Entwicklung der App gesessen. Bereits für die “Ein Paar”-App war er verantwortlich. “Die Herausforderung ist, alle Inhalte möglichst übersichtlich auf dem kleine iPhone Display unterzubringen.”. Das iPad hingegen sei mit seinem deutlich größeren Display prädestiniert für solche Anwendungen.

Warum man sich die App runterladen sollte? “Erstens, weil der Film einfach klasse ist und zweitens weil man mit dem Download junge Filmemacher unterstützt weitere Projekte in dieser Art durchzuführen.” sagt Florian Kalsen, der übrigens als Polizist an einen Streifenwagen gelehnt im Film zu sehen ist.

Projektname des Films war "Operation Känguru"

Der Film

Wir sind zwar alle keine Filmexperten, trotzdem erlauben wir uns dem ganzen das Prädikat “Sehenswert” zugeben. Die Schauspieler wissen wieder zu überzeugen und wirken nicht wie in vielen anderen Amateurfilmen im Netz aufgesetzt oder unpassend für ihre Rolle. Die Bilder, die mit der Canon Eos 7d gedreht wurden, vermitteln einen echten “Filmlook” die es mit jedem Tatort ohne Probleme aufnehmen können. Appropos Tatort. “Der Dreh hat nur 3 Tage gedauert” verrät uns Johannes Maurer. “Damit liegen wir bei 4 Minuten pro Tag, was ungefähr dem “Tatort”-Durchschnitt entspricht. Preproduction und Postproduction dauern aber natürlich deutlich länger, auch wenn man “nur” für mobile Endgeräte produziert. Insgesamt stecken in DaCapo etwa 3 Monate Arbeit, inklusive der App-Entwicklung.”

Ebenso überzeugend ist die Tonqualität, die durch den eigens für dieses Projekt komponierten Soundtrack abgerundet wird.

Am Schluss wollen wir noch wissen, ob weitere App-Filme von den Jungs zu erwarten sind

“Na klar, ein konkretes Film-Projekt gibt es aber im Moment noch nicht. Die Reaktionen auf die “Ein Paar”- und die “DaCapo”-App sind aber so positiv, dass wir uns schon vorstellen können den nächsten Film auch wieder als App in den Store zu bringen. Trotzdem drehen wir diese Filme weil es uns Spaß macht, und nicht zu jedem Film passt diese Form der Vermarktung. Für eine Dokumentation über ein ernstes Thema kann ich mir das zum Beispiel nicht vorstellen. Wir werden sehen. iPhone und iPod können aber ja noch viel mehr als nur Filme abspielen. Es ist gut möglich, dass unser nächstes Projekt gar kein richtiger Film mehr ist …”

Wir der Meinung, dass die 79 Cent hier auf jeden Fall eine gute Investition sind.  Vor allem wenn man bedenkt wie viel Müll im App Store für das gleiche (oder mehr!) Geld angeboten wird. Die Jungs haben sich mal wieder viel Mühe gegeben und sich das kleine Trinkgeld wirklich verdient.

Hier der Link zur iPhone-App!

Hier der Link zur HD-iPad-Version!

Promo Codes

Zum Start der App verteilen wir insgesamt 15 Promo Codes mit denen ihr die App kostenlos runterladen könnt. Um einen der Codes zu bekommen, müsst ihr lediglich diesen Artikel auf Facebook oder Twitter teilen und uns in den Kommentaren sagen, welchen Code (iPad oder iPhone) ihr haben wollt. Außerdem wollen wir natürlich wissen wie euch der Film gefällt!


0
alli arjuna online buy alli 60mg buy alli orlistat online alli tabletten online bestellen buy alli diet farmacia online comprar alli comprar alli online buy alli from canada cheap alli pills free delivery can you purchase alli in canada alli online europe buy alli express